Die Oboe

Oboe Keyvisual

Die Oboe ist ein Holzblasinstrument, das seine Ursprünge in der französischen Barockmusik des 17. Jahrhunderts hat.

Grenadill, Buchsbaum oder Ebenholz

Im Jahr 2017 wurde sie vom Landesmusikrat Schleswig-Holstein zum Instrument des Jahres gekürt. Sie ist ungefähr 65 Zentimeter lang, hat eine konische Bohrung und besteht aus Ober-, Mittel und Fußstück, dem Becher. Das Mundstück wird Rohr genannt und oben in das Oberstück gesteckt. Das Material besteht aus Grenadill, Buchsbaum oder Ebenholz.

Anstrengende Spieltechnik

Das Doppelrohrblatt erzeugt den Ton. Bläst man mit hohem Druck und nach innen gewölbten Lippen hinein, entsteht im Korpus nach dem Prinzip der stehenden Welle im Instrumentenrohr ein Ton. Eine schwingende Luftsäule wird gebildet und durch das Öffnen und Schließen der Klappen jeweils verlängert oder verkürzt. So wird die Tonhöhe variiert.
Weil diese Spieltechnik sehr anstrengend ist, lassen sich Mundstücke individuell anfertigen.

Besondere Atemtechnik

Auch die Atemtechnik ist besonders. Ein einziger Atemzug genügt für längere Soli, was an der Beschaffenheit des Mundstücks liegt. Der Ein-Millimeter-Abstand zwischen den beiden schlagenden Blättern des Mundstücks benötigt zwar Druck, aber kaum Luft, sodass die Lungen beim Spiel kaum geleert werden. Möchte man einen Ton oktavieren, muss man ihn überblasen.

Solistische Passagen, Oboenkonzerte und Peter Gabriel

In Kantaten und Passionen besetzte Johann Sebastian Bach die Oboe für solistische Passagen. Im 18. Jahrhundert war Georg Philipp Telemann ein bedeutender Komponist für Oboenkonzerte. Die Zeit der Romantik wurde insbesondere durch Robert Schumann geprägt und auch Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn und Antonio Vivaldi widmeten diesem Instrument eigene Konzerte.

In der Kammermusik trat die Oboe in Kombinationen mit dem Fagott und der Klarinette auf.

Auch Orchester- und Jazzmusik können mit der Oboe gespielt werden, sogar Rock - und Popmusik. So setzte Peter Gabriel dieses besondere Instrument mit seiner Band Genesis ein. Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Oboe auch in der Militärmusik gespielt.

Weblinks:


Lehrer für Oboe und Oboenunterricht

Hier finden Sie eine Übersicht der Oboenllehrer und Schulen für die Oboe:

⇒ Alle Oboenlehrer auf Musikunterricht.de


Sind Sie Oboenlehrer?

Als Musiklehrer oder Musikschule können Sie sich kostenlos in unsere Datenbank eintragen. Hierfür benötigen Sie ein Konto bei Board of Music.

⇒ Mehr Informationen zur Anmeldung


Bildquelle: Shutterstock / mnimage