Musikunterricht ist ideal für Kinder

Musikunterricht für Kinder Keyvisual

Eine musikalische Ausbildung ist für Kinder der ideale Start in ein erfülltes Leben. Diese Erkenntnis ist das Fazit einer wissenschaftlichen Studie, die der international renommierte Hirnforscher Professor Dr. Ernst Pöppel mit dem Musikwissenschaftler Prof. Dr. Dr. Lorenz Welker und seinem Team soeben an der Ludwig-Maximilians-Universität München abgeschlossen hat.

Musikunterricht als Starthilfe für ein erfülltes Leben

In der Untersuchung konnte erstmals nachgewiesen werden, dass das Erlernen eines Instruments und gemeinsames Musizieren beste Voraussetzungen schaffen, damit junge Leute zu geistig und emotional ausgereiften Menschen heranwachsen. Die Studie hat auch gezeigt, dass sich bei Musikschülern das Sozialverhalten deutlich besser entwickelt als bei nicht musizierenden Altersgenossen. So werden Teamgeist und nonverbale Kommunikation durch Blickkontakt beim gemeinsamen Spielen in einer Band oder einem Ensemble automatisch geschult. Auch persönliche Stärken wie Fleiß, Durchhaltevermögen und die Fähigkeit, sich selbst motivieren zu können, werden gefördert.

Kinder sind besonders aufgeschlossen gegenüber den Parametern Stimme, Rhythmus, Bewegungund Klang, sodass sich im Frühkindalter Wahrnehmungs-, Bewegungs- und Ausdrucksfähigkeit sowie die Sprach- und Persönlichkeits-entwicklung positiv entwickeln können. 

Aus den Ergebnissen der Untersuchung lassen sich bislang kaum beachtete Transfer-Effekte ableiten, die nicht nur dem Schul- und Erziehungssystem neue Impulse geben werden, sondern darüber hinaus auch innovative Lösungen für viele gesellschaftliche Probleme anbieten. Übertrüge sich das aus den musikalischen Vorteilen resultierende optimierte Sozialverhalten auf alltägliche Situationen, würde der Gemeinschaftssinn der Gesellschaft gestärkt werden, sodass eben diese Probleme auf friedliche Art und Weise gelöst werden können. Denn das alte Sprichwort ist nicht zu leugnen: Kinder sind unsere Zukunft.

Informationen über musikalische Früherziehung

Wer sein Kind früh an den aktiven Genuss der Musik heranführen möchte, ist mit einer musikalischen Früherziehung gut beraten.

Zahlreiche Gruppen werden hierfür angeboten. In der frühkindlichen Musikerziehung, in der meistens zweijährige Kinder mit einem Elternteil teilnehmen, findet das Heranführen an die Musik ausschließlich im Unterricht statt. In der heutigen Zeit sollte eine Gruppengröße von sechs Kindern nicht überschritten werden, was aber von den Kindern abhängt. Wegen der äußeren Einflüsse sind Gruppen mit zehn Kindern, wie es früher auch die Regel war, nicht mehr möglich.

Jörg Kanngießer, Leiter der Musikschule Kanngießer in Brackwede Bielefeld, erklärt, worauf es in den Kursen ankommt: "Für den Bereich musikalische Früherziehung bieten sich instrumental hauptsächlich Orffsche Instrumente an. Handtrommeln, Klangstäbe und verschiedene Stabspiele sind einige Beispiele."

Instrumente oder auch Gegenstände wie Reifen und Tücher, mit denen man rhythmische Bewegungsabläufe begleiten kann, erweitern den Horizont und das Verständnis.

"In dieser Form können auch Geschichten oder Lieder gestaltet und begleitet werden. Das wichtigste Instrument ist aber der ganze Körper: die Stimme für Melodien und Geräusche, der Körper als Klangkörper und die Bewegungen. Singen, Spielen, Tanzen und Darstellen sind hier die Grundlagen."

Das Glockenspiel betont Kanngießer als perfektes Instrument, um neben dem spielerischen Erlernen der Musik auch die Notation kennenzulernen. Passendes Notenmaterial ist eine Grundvoraussetzung und zahlreich vorhanden.

Bei aller spielerischer Aktivität gehört die Pflicht auch in der musikalischen Früherziehung dazu: Hausaufgaben, um das Erlernte zu vertiefen.


Musiklehrer und Musikschulen für musikalische Früherziehung

Suchen Sie bei Musikunterricht.de speziell nach musikalischer Früherziehung bzw. Frühförderung für Ihre Kinder.

⇒ Musiklehrer und -schulen, die musikalische Früherziehung anbieten


Kinderlieder kostenlos und legal im Internet

Hier finden Sie Kinderlieder, die frei von einschränkenden Urheberrechten sind. Die Noten dürfen kostenlos genutzt werden, etwa für Singstunden.

⇒ Kinder wollen singen


Geben Sie Musikunterricht für Kinder?

Als Musiklehrer oder Musikschule können Sie sich kostenlos in unsere Datenbank eintragen. Hierfür benötigen Sie ein Konto bei Board of Music.

⇒ Mehr Informationen zur Anmeldung


Bildquelle: Photographee.eu / Shutterstock

 

Tags: