Übungstipps

Übungstipps Keyvisual

Wer musikalisch weiterkommen möchte, wird immer wieder mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Diese können teilweise auch zu Hindernissen werden. Damit man sich davon nicht abschrecken lässt, sondern motiviert mit Freude üben kann, gibt es hier Übungstipps.

Musikerkrankheiten und Strategien zur Vermeidung


Seit dem 15. Jahrhundert wunden spezifische Musiker-Erkrankungen festgestellt. Leider sind heute bis zu 80% aller professionellen Instrumentalmusiker im Verlaufe ihres Berufslebens von Krankheiten betroffen. Ob temporär oder chronisch, Rock, Pop oder Jazz – keiner ist gefeit. Doch es gibt Hilfe, Vorsorge und Strategien, um sie zu vermeiden.

Weihnachtslieder und Weihnachtsnoten


Hier finden Sie freie Noten für Weihnachten. Geben Sie uns gerne einen Hinweis oder nutzen Sie unsere Kommentarfunktion, wenn wir weitere Quellen aufnehmen sollen.

Kostenlose Noten für Weihnachten


Zwei Weihnachtslieder von René C. Hirschfeld für Streichquartett gesetzt

⇒ Ich steh an deiner Krippen hier

Der perfekte Soundcheck


Ein guter Soundcheck ist für ein gelungenes Konzert unentbehrlich. Er liefert die Grundlage für einen ausgewogenen Sound. Damit die Zusammenarbeit zwischen Tontechniker und Musiker ausgezeichnet funktioniert, werden hilfreiche Tipps vorgestellt. Zunächst ist jedoch die Vorbereitung wichtig: Der Technical Rider.

Musizieren in der Mietwohnung


Übung macht den Meister: Wer gut sein will, muss üben. Doch was ist, wenn die Wohnsituation dem musikalischen Ehrgeiz einen Strich durch die Rechnung macht? Allgemeine Regelungen und individuelle Fallbeispiele informieren über das Üben in Mietwohnungen.

Schlagzeug für Kinder – Bericht eines Schlagzeuglehrers


Das Schlagzeug ist ein sehr beliebtes und vielseitiges Instrument. Aufgrund seines Umfangs und seiner Lautstärke müssen Drummer jedoch einige Besonderheiten beachten. Um Kinder ideal auf ihre musikalische Zukunft als Trommler vorbereiten zu können, gibt der Schlagzeuglehrer und Musiker Markus Strothmann wertvolle Tipps.

Die Kadenz


Die Kadenz ist eine festgelegte Abfolge von bestimmten Harmonien, also eine Akkordfolge. In der Reinform besteht sie aus vier Akkorden, bei dem der erste und letzte Akkord derselbe sind. Seit dem Barock wird sie als Schlussformel, Grundlage für Kompositionen und Songwriting sowie Improvisationen angewendet. Für Jazzer wird sie als Übungsstandard genutzt.

Der Quintenzirkel


Der Quintenzirkel ist ein Werkzeug aus der Harmonielehre. Der Quintenzirkel ist ein System, das Tonarten und ihre jeweiligen Vorzeichen anzeigt. Außerdem lassen sich Paralleltonarten sehr gut an ihm ablesen. 1711 druckte Johann David Heinichen die älteste Darstellung des Quintenzirkels. Der Zirkel ist in Intervallen angeordnet: Prime, Sekunde, Terz, Quarte, Quinte, Sexte, Septime, Oktave. Eine Quinte besteht aus sieben Halbtonschritten. Eine Quintverwandtschaft entsteht, wenn zwei Tonarten nahe beieinander liegen.

Kein Meister fällt vom Himmel – Übungstipps


Die Vorteile des Musizierens liegen klar auf der Hand. Wer den Fortschritt liebt und anstrebt, wird immer wieder mit neuen Herausforderungen oder Hindernissen konfrontiert. Damit man sich davon nicht abschrecken lässt, sondern motiviert mit Freude üben kann, gibt es eine Zusammenfassung der besten Übungstipps, die sich für jedes Instrument anwenden lässt.

E-Drums Pro und Contra


Beim Thema Elektro-Drumset gibt es viele unterschiedliche Meinungen. Diese wollen wir hier erläutern.

Vom Spielgefühl ist ein akustisches Schlagzeug wohl unschlagbar, doch viele Gründe sprechen für die Anschaffung eines elektronischen Sets.

Der Vorteil eines E-Drumsets ist die mögliche Regulation der Lautstärke. Für eine Mietwohnung ist dieser Aspekt ein bedeutender Vorteil, wenn man nicht in einen Probenraum investieren kann und zu Hause üben möchte. Über Kopfhörer oder gegebenenfalls einen kleinen Verstärker kann die Lautstärke justiert werden.

Schlagzeugtipps für Beginner


Wer sich einen Wunsch erfüllen und das doch eher komplexerer Instrument Schlagzeug lernen möchte, sollte als Einsteiger ein paar Dinge beachten. Der langjährige Hobbydrummer Wolfgang 'Shorty' Mientus gibt seine Empfehlungen bekannt.